Skalierbarer IMAP-Server mit dem Cyrus Murder Cluster

Eine wichtige Komponente einer E-Mail-Infrastruktur ist ein Mailbox-Server, auf dem die empfangenen E-Mails für Benutzer zur Abholung bereitliegen. In den letzten Jahren sind die Anforderungen an einen solchen Server rasant gestiegen - immer mehr Benutzer erwarten statt eines "Postabhol-POP-Postfaches" ein "Full-Service-IMAP-Postamt". Dazu steigen Nutzerzahlen, Zugriffe und die Menge der E-Mails ... Was tun, wenn schnellere Hardware allein nicht mehr ausreicht?

Der für Benutzer transparente Umstieg von einem Single (Point of Failure)-Server auf ein skalierbares Mailbox-Cluster steht im Mittelpunkt des Vortrages. Es werden Varianten diskutiert und anhand der Erfahrungen an der TU Chemnitz schließlich die Vorzüge und Tücken von Cyrus Murder vorgestellt.

Referent:

Frank Richter

Frank Richter (Dipl.-Informatiker) ist seit Anfang der 90er Jahre an der TU Chemnitz (auch) für Electronic Mail zuständig - von Design und Betrieb der Infrastruktur bis zum Support, von Spamabwehr, Virenschutz bis zu Webmail - die ganze Palette. Er schwört auf Open Source Software, wie Linux, Exim, Cyrus, ClamAV, SpamAssassin ...