Unsere Vorträge auf dem 9. Brandenburger Linux-Infotag

Am 03.11.2012 findet in Potsdam der 9. Brandenburger Linux-Infotag statt. Peer Heinlein wird mit 2 Vorträgen vor Ort sein.

Vortrag: David gegen Goliath
11:00, Raum HS2

Daß man mit Open Source auch Geld verdienen kann, ist mittlerweile wohl offensichtlich, die einstigen Angst-Kampagnen der Branchenriesen gegen Linux und Open Source sind verstummt.

Doch wie lebt es sich als kleiner oder mittelständiger Dienstleister am besten? Welche Geschäftsmodelle funktionieren, wo kann man Punkten, welche Kunden kann man kriegen? Vor allem aber auch: Welche Kunden will man haben, welche nicht?

Wie man als kleiner Dienstleister gegen mächtige Firmen antreten und trotzdem noch beim Kunden begeistern und pukten kann — das klärt dieser Vortrag mit einem Praxis-Resumee aus 10 Jahren Linux Consulting.

 
Vortrag: Cloud Computing: Wie ist das Wetter in der Wolke?
17:00, Raum HS1

Cloud-Computing ist in aller Munde. Aber wie ist denn nun das Wetter in der Wolke? Schäfchen- oder Gewitterwolke? Schönwetterfront oder Sturmtief? Vor allem aber: Das eigentlich ist „die Cloud“? Etwas Reales? Eine Erfindung der Marketing-Strategen? Etwas altebekanntes? Etwas hilfreiches? Oder etwas bedrohliches? Viele Fragen — dieser Vortrag räumt auf, ganz bodenständig, jenseits des Hypes.

Weitere Infos auf den Seiten des BLIT.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Unsere Vorträge auf dem 9. Brandenburger Linux-Infotag

  1. Andreas sagt:

    Hallo,
    wird es denn hierzu die Folien zum Download geben?
    Viele Grüße

  2. Cloud Computing ist frei bei unseren Vorträgen downloadbar.

    Der Vortrag „David gegen Goliath“ ist nicht frei downloadbar um Mißverständnisse zu vermeiden, wenn jemand den erläuternden Vortrag dazu nicht gehört hat. Ich schicke den aber gerne im Einzelfall zu (geht gleich an Dich raus).

  3. Andreas sagt:

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.