Heinlein Support stellt iSCSI-Konverter für Ceph-Storages vor

ceph-storageWenn sich morgen die internationale Ceph-Community in Berlin zum Ceph-Day trifft, ist mit vielen spannenden Vorträgen zu rechnen. Mit dabei: Unsere Kollegen Stephan Seitz und Robert Sander stellen ihr Software-Projekt vor, mit dem sich hochverfügbare Ceph-Storages direkt per iSCSI ansprechen lassen.

Eine revolutionäre Angelegenheit, schließlich wird iSCSI (im Gegensatz zu Ceph) flächendeckend von den Betriebssystemen unterstützt. So lassen sich nicht nur Virtualisierungsumgebungen wie VMware direkt an Ceph-Storage anschließen, auch Desktop-Systeme wie Windows können so transparent und performant auf den Ceph Object Store zugreifen.

Heinlein Support engagiert sich seit geraumer Zeit für Ceph und hat zahlreiche Vorträge dazu veröffentlicht. Für verschiedene Kundenprojekte konnten wir großvolumige Storage-Projekte einfach, effizient und günstig über Ceph Object Stores abbilden und so den Kauf teurer und unflexibler SAN-Lösungen vermeiden. Robert Sander und Stephan Seitz stehen für Gespräche und Beratung gerne zur Verfügung…

 

Dieser Beitrag wurde unter Blog, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Heinlein Support stellt iSCSI-Konverter für Ceph-Storages vor

  1. Burkhard Schilling sagt:

    Hallo,

    wir betreiben einen Ceph Cluster mit KVM und Open Nebula.

    Nun wollen wir auch vereinzelt Vmware VMs dort anbinden. Gibt es da Bedenken von Ihrer Seite aus?

    Über Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Burkhard Schilling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.