Chemnitzer LinuxTage: Wie immer perfekt

Die Besucher der Chemnitzer LinuxTage (CLT) nehmen weite Anreisen auf sich: Besucher aus Bremen Bremen oder vom Bodensee — man muß schon etwas Weg auf sich nehmen, wird dafür aber auch belohnt. Die Chemnitzer LinuxTage laufen noch, aber wie immer ist schon wieder sonnenklar: Sie sind ein voller Erfolg. Viele gute Vorträge, viele Besucher aus dem privaten aber auch geschäftlichen Bereich und drumherum eine perfekte Organisation, die alles im Griff hat.

Wo auf anderen Messen gepflegte Hektik und Krisenmanagement vorherrschen, scheint sich das CLT-Orgateam anscheinend durch langjährige Routine und Erfahrung zu langweilen. Und so krönen sich die CLT dieses Jahr nicht nur wie gewohnt mit Video-streams aus den Vorträgen, sondern noch dazu mit einem eigenen professionellen Fernsehstudio, von dem aus weitere Interviews und Beiträge über den CLT ins Netz gespeist werden: Schnittstudio, drei Kameras, Teleprompter — nur die Maske fehlte (noch?).

Unser Team von Heinlein Support war mit fünf Vorträgen vor Ort — und freute sich über sehr gut gefüllte Hörsäle, viele interessante Gespräche am Stand — und auch das Buffet am Abend war (wie immer) kullinarisch weit über dem, was man von einer solchen Veranstaltung eigentlich erwarten kann. Die Fürsorge des CLT kennt wahrlich keine Grenzen: Selbst an geschmierte Brötchen für die Heimreise der Besucher wurde gedacht.

Wer die letzten Jahre die Chemnitzer LinuxTage ignoriert hat, der sollte das im nächstes Jahr unbedingt ändern. Also: 17./18. März 2012 im Kalender anmarkern!

Dieser Beitrag wurde unter Blog abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.