Direkt zum Inhalt

Systemmonitoring mit Checkmk - Teil 1: Grundlagen

In unserem Grundlagenkurs Systemmonitoring mit Checkmk lernen Sie, wie Sie selbständig mittels Checkmk ein professionelles Monitoring aufbauen und sinnvoll strukturieren, um Netzwerk, Server, Betriebssystem und Anwendungen zu monitoren. Dabei benötigen Sie explizit keine Linux-Kenntnisse. Alles, was Sie brauchen, erfahren Sie im Kurs.

Je nach aktueller Corona-Situation finden unsere Kurse in Berlin oder Online statt. Bitte entnehmen Sie dem jeweiligen Termin, wie die Durchführung geplant ist. Im Rahmen der Anmeldung können Sie uns außerdem Ihre Präferenz mitteilen.

Für die Schulungen in Berlin beachten Sie bitte unser Hygienekonzept.

Experte

5 Tage, Berlin / Online

Robert Sander

Mirko Ludeke

185 Teilnehmerbewertungen

Vorkenntnisse:

Diese Checkmk Schulung richtet sich an IT-Administratoren und Nagios-Einsteiger.

Kursinhalt:

Mit Checkmk macht das Einrichten eines Systemmonitoringsystems - auch auf großen Installationen - richtig Spaß. Die Arbeit auf der Kommandozeile wird auf ein Minimum reduziert, da mit WATO ein mächtiges grafisches Konfigurationssystem bereit steht. So muss man kein Linux-Experte mehr sein, um ein Monitoring aufzusetzen, das auch locker große und komplexe Installation meistert.

Zunächst installieren wir Checkmk auf einem von uns bereitgestellten ganz normalen Linuxserver. Dann befassen wir uns Schritt für Schritt mit der Überwachung von Linux und Windows, von Netzwerkgeräten und -diensten und von Anwendungen. Dabei lernen Sie, wie Checkmk funktioniert, z.B. wie Quittierungen und Wartungszeiten funktionieren, wie man die automatische Serviceerkennung von Checkmk nutzt und anpasst, wie man die Alarmierung konfiguriert, Hosts und Services Benutzern zuweist und vieles mehr. Natürlich lernen Sie dabei auch alles das, was Checkmk anderen Systemen voraus hat und dessen Anhänger so begeistert, wie z.B.:

  • Automatisches Erkennen und Einrichten von überwachten Services
  • Die regelbasierte Konfiguration auf Basis von Hostmerkmalen, die besonders bei komplexeren Umgebungen von großem Vorteil ist
  • Verteiltes Monitoren (zentrales Visualisieren von mehreren Monitoring-Servern)
  • Wie Sie die Oberfläche von Checkmk flexibel anpassen können.

Einstieg in Checkmk

  • Editionen / Runterladen von Checkmk / Installation von Checkmk
  • Überblick über die GUI

Hosts aufnehmen

  • Hosts, Services, Agents
  • Ordner
  • Der erste Host
  • Services aufnehmen
  • Überwachen von Windows
  • Überwachen via SNMP

Agenten anpassen

  • Local Checks
  • MRPE
  • Agenten paketieren
  • Automatische Agenten-Updates

Die grafische Oberfläche

  • Views anpassen
  • Dashboards
  • Aktive Checks
  • Das Metriksystem

Das Operating

  • Zustände von Hosts und Services / Quittierungen / Wartungszeiten

Regelbasierte Konfiguration

  • Regelbasierte Konfiguration allgemein
  • Hosttags
  • Labels
  • Predefined Conditions

Tuning des Monitorings

  • Motivation,
  • Dateisysteme
  • Hosts, die DOWN gehen dürfen
  • Switchports
  • Hosts, die rebooten
  • Logwatch bei Windows
  • Mittelwerte
  • Predictive Monitoring
  • Timespecific Parameters
  • Sporadische Fehler
  • Parents
  • Prozesse und Services

Fortgeschrittene Serviceverwaltung

  • Services dauerhaft ignorieren / Discovery check / Bulk discovery

Benutzer und Rechte

  • Benutzermanagement / Rechte-Rollen / Sichtbarkeit von Objekten

Alarmierung

  • Vorüberlegungen / Alarmierung aufsetzen / Zeitperioden

Verteiltes Monitoring

  • Verteile Statusansicht
  • Zentrale Konfiguration
  • Der Livestatus Proxy Daemon
  • Verschluesselung

HW/SW-Inventur

  • Aktivierung / erweiterte Daten mittels Agent-Plugin / Änderungen anzeigen

Rekapitulation der Konfiguration

  • sinnvoller Einsatz von Ordnern und Hosttags
  • Aggregationen in Performancegraphen

Abschließende Funktionen

  • Backup & Restore / Update von Checkmk

Hinweis: Nach Abschluss dieses Kurses oder wenn Sie die Inhalte schon durch die Arbeit mit Checkmk in der Praxis gelernt haben, sind Sie optimal vorbereitet für unseren spannenden zweiten Teil: Systemmonitoring mit Checkmk für Fortgeschrittene.

Offizieller Checkmk-Kurs:

Dies ist der offizielle Checkmk-Kurs in Zusammenarbeit mit Checkmk. Daher erhalten Sie auch bei uns die originalen Schulungsunterlagen.

Ziel:

Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage, ein professionelles Checkmk-Monitoring aufzubauen und sinnvoll zu strukturieren, um Netzwerk, Server, Betriebssystem und Anwendungen zuverlässig zu überwachen.

Dozent

Robert Sander

Robert Sander

beschäftigt sich seit 1995 mit Linux, Open Source und Systemverwaltung. Nach dem Studium der Informatik war er verantwortlich für die IT eines transatlantischen Biotechunternehmens. Dort bildete Debian GNU/Linux das Rückgrat der IT. Dabei hat er 12 Jahre Erfahrung in den Bereichen Netzwerk, Storage und E-Mail gesammelt. Er ist seit vielen Jahren Consultant bei Heinlein, hält als Akademie-Dozent Schulungen zu Ceph und Checkmk und ist LPIC-3-zertifiziert.
Mirko Ludeke

Mirko Ludeke

beschäftigt sich bereits seit 1997 mit Linux und war 18 Jahre Consultant bei einem Berliner Systemhaus, bevor er 2018 zu Heinlein wechselte. Sein fachlicher Fokus liegt auf den Themen Monitoring, E-Mail- und Web-Dienste, Verzeichnis- und Datei-Dienste, Web-Programmierung sowie Virtualisierung (XEN, KVM, VMware, Hyper-V). Mirko ist LPIC-2-zertifiziert und steht Ihnen als Senior Linux Consultant gern für Ihre Projekte zur Verfügung oder übernimmt Trainings an der Akademie.

Das sagen unsere Teilnehmer

Anmeldung zum Kurs

Schritt 1: Bitte Paket auswählen

Je nach aktueller Corona-Situation finden unsere Kurse in Berlin oder Online statt. Bitte entnehmen Sie dem jeweiligen Termin, wie die Durchführung geplant ist. Im Rahmen der Anmeldung können Sie uns außerdem Ihre Präferenz mitteilen.

Für die Schulungen in Berlin beachten Sie bitte unser Hygienekonzept.

Schritt 2: Bitte Termin auswählen

KW
Datum
Dozent
Ort
Status