Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 2: Fortgeschrittene Themen

Level: Guru
 
(89 Teilnehmerbewertungen)
5 Sterne:
 
54
4 Sterne:
 
30
3 Sterne:
 
4
2 Sterne:
 
0
1 Stern:
 
1
4.5 von 5 Sternen
Diese Schulung setzt sich Monitoring mit Check_MK als Schwerpunkt. Auf die Konfiguration von Nagios wird nur soweit eingegangen, wie für Check_MK notwendig. Dafür haben wir genug Zeit, uns auch die fortgeschrittenen Aspekte von Check_MK, Livestatus und Multisite anzusehen. Dabei arbeiten wir nicht nur mit WATO - dem grafischen Konfigurationssystem von Check_MK. Wir zeigen auch die Welt der Kommandozeile, die für viele User nach wie vor attraktiv ist - nicht nur zum Skripten und zur Fehlerdiagnose.

Inhalt:

Als Plattform setzen wir auf OMD - die Open Monitoring Distribution. OMD macht Installation und Updates des kompletten Nagios-Ökosystems zum Kinderspiel und bietet dabei weitere Vorteile, wie eine professionelle, weltweit standardisierte Systemintegration und die Multi-Instanzfähigkeit.

Ein wichtiger Abschnitt betrifft die Architektur des Monitoringsystems. Hier gehen wir auf verteiltes Monitoring ein - also auf Installationen mit mehr als einem Monitoringserver. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit WATO eine zentrale Konfiguration aufbauen können, wie Sie abgesicherte Bereiche (DMZ, Internetserver) sicher monitoren können und diskutieren Vor- und Nachteile der möglichen Architektur-Varianten.

Auch nicht fehlen darf die neue Check_MK Event Console. Dieses in Check_MK integrierte System verarbeitet Logmeldungen und SNMP-Traps und ergänzt so das zustandsbasierte Monitoring von Nagios durch ein ereignisbasiertes. Oft kann man damit auch leicht eine Brücke schlagen zu bestehenden Event-basierten System wie HP Operations Manager oder SCOM.

Der omd-Befehl

  • Instanzen kopieren und umbenennen
  • Geänderte Dateien erkennen
  • Backup und Restore von Instanzen
  • Livemigration von Sites per ssh
  • Instanzen skriptgesteuert verwalten

Kommandozeile

  • Check_MK auf der Kommandozeile
  • Überblick über das Dateisystem - was liegt wo?
  • Die Logdateien von Check_MK
  • Konfigurationsdateien von Hand editieren
  • Statusdaten abrufen via Livestatus

WATO Web-API

  • Der Automationsbenutzer
  • Der Aufbau der URL
  • Format der Ein- und Ausgabe
  • Die API lokal testen
  • Request-Befehle erstellen und verwenden

Fortgeschrittene Funktionen

  • Der Simulationsmodus
  • Datenquellenprogramme

Alarmierung

  • Sammelalarmierung
  • Nachvollziehbare Zustellung per SMTP
  • Alarmierung in verteilten Umgebungen
  • Alarmierungsskripten

Alerthandler

  • Einführung in die Check_MK-Alerthandler
  • Alerthandler einrichten
  • Wie Alerthandler ausgeführt werden
  • Remoteausführung unter Linux
  • Relevante Dateien und Verzeichnisse

Check_MK erweitern

  • Check_MK Erweiterungspakete (MKPs)
  • MKPs von der Check_MK-Exchange verwenden
  • Eigene MKPs erstellen
  • MKP auf der Kommandozeile
  • MKPs in einer verteilten Umgebung einsetzen

Event Console

  • Einführung in die Event Console
  • Die Event Console Aufsetzen
  • Die Event Console im Operating
  • Die ganze Mächtigkeit der Regeln
  • Ausführen von Aktionen
  • Empfang von SNMP-Traps
  • Überwachung von Logdateien
  • Die Event Console im verteilten Monitoring

Hardware-/Softwareinventur

Verteiltes Monitoring

  • Die Zentrale Konfiguration mit WATO
  • Der Livestatus Proxy-Daemon

Verfügbarkeit

  • Wie Check_MK Verfügbarkeiten berechnet
  • Die verschiedenen Optionen
  • Verfügbarkeit von BI-Aggregaten

Reporting

  • Einführung in das Check_MK Reporting-Modul
  • Bericht regelmäßig automatisch erzeugen

Der Micro Core

  • Der Check_MK Micro Core
  • Migration auf den CMC
  • Besonderheiten des CMC
  • Aufgabe und Tuning der Checkhelper
  • Wie der CMC Messdaten aufzeichnet
  • Dateien und Verzeichnisse des CMC

Messdaten

  • Erstellen von Customgraphen
  • Tuning und Konvertierung der RRDs
  • Der RRD-Cache

Benutzerverwaltung über LDAP

  • Anbindung von Active Directory und OpenLDAP
  • Kontaktgruppen und Rollen per LDAP setzen
  • Abbildung weiterer Attribute
  • LDAP in einer verteilten Umgebung

Plugins & Agenten

  • Überwachen von Oracle-Datenbanken
  • Überwachen von VMWare ESXi
  • Überwachen von UNIX

NagVis

Voraussetzungen:

Diese Check_MK Schulung richtet sich an Nagios-Administratoren, die bereits Erfahrung mit Nagios haben und auch Linux-Grundkenntnisse auf der Kommandozeile besitzen.

Hinweis: Sollten Sie noch keine Praxiserfahrung mit Nagios haben und dennoch einen Einstieg ins Monitoring mit Check_MK machen wollen, empfehlen wir Ihnen zunächst den Einsteiger-Kurs "Systemmonitoring mit Check_MK".

Offizieller Check_MK-Kurs

Dies ist der offizielle Check_MK-Kurs in Zusammenarbeit mit Mathias Kettner. Daher erhalten Sie auch bei uns die originalen Schulungsunterlagen.

Termine:

  • Jetzt anmelden! 30.03.20 - 03.04.20 (Noch sind Plätze frei. Anmeldungen möglich.)
  • Jetzt anmelden! 25.05.20 - 29.05.20 (Noch sind Plätze frei. Anmeldungen möglich.)
  • Jetzt anmelden! 05.10.20 - 09.10.20 (Noch sind Plätze frei. Anmeldungen möglich.)
  • Jetzt anmelden! 30.11.20 - 04.12.20 (Noch sind Plätze frei. Anmeldungen möglich.)
  • Weitere Termine Weitere Termine auf Anfrage

Dozent:

Robert Sander

Robert Sander beschäftigt sich seit 1995 mit Linux, Open Source und Systemverwaltung. Nach dem Studium der Informatik war er verantwortlich für die IT eines transatlantischen Biotechunternehmens. Dort bildete Debian GNU/Linux das Rückgrat der IT. Dabei hat er 12 Jahre Erfahrung in den Bereichen Netzwerk, Storage und E-Mail gesammelt. Heute ist er LPIC-3-zertifiziert.

Teilnehmermeinungen:

An der Stelle auch ein Lieben Dank für die Verpflegung und die netten Damen am Empfang

André Fluck, Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH

Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 2: Fortgeschrittene Themen, 10/19

Perfekter Aufbaukurs zu Teil 1, knüpft natlos an und klärt viele Fragen bzw offene Themen, die im 1. Teil nicht behandelt wurden.

Ein Teilnehmer,

Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 2: Fortgeschrittene Themen, 10/19

Lockere Atmosphäre, Viele Fallbeispiele --> Super Kurs

Andreas S.,

Systemmonitoring mit Check_MK - Teil 2: Fortgeschrittene Themen, 10/19

Preisinformation:

Pakete
Komplett-Paket 2.340,00 EUR zuzügl. 19% USt. (= 2.784,60 EUR brutto)
Schulung inkl. Unterrichtsmaterial/Buch; Unterbringung im Einzelzimmer; Mittag- und Abendessen; Rahmenprogramm
Standard-Paket 1.980,00 EUR zuzügl. 19% USt. (= 2.356,20 EUR brutto)
Schulung inkl. Unterrichtsmaterial/Buch und Mittagessen; aber ohne Hotel, Abendessen und Rahmenprogramm
Zusatznächte Eine Anreise am Vortag bzw. eine Abreise einen Tag später ist nach Anmeldung möglich. Der Aufpreis für die zusätzliche Hotelnacht beträgt jeweils 90,00 EUR zuzügl. 19% USt (107,10 EUR brutto).

Noch Fragen?Angebot anfordern