Neue Spamwelle Mai 2009

Nachdem zu Beginn des Jahres ein deutlicher Rückgang des Spamversandes zu verzeichnen war, erfolgt nun die Gegenreaktion: Eine neue Spamwelle erschüttert die Mailserver weltweit. Seit Mitte Mai ist ein starker Anstieg des Spam-Versandes festzustellen.

Diese Graphiken eines unserer Mailcluster zeigen den Anstieg in KW 22 um Faktor 2 bis 3 deutlich:

mailgraph-20090525-2

mailgraph-20090525-1

Der Anstieg neuen Spams ist dabei für gut filternde Systeme (billige Checks über Greylisting, RBL, policyd-weight) problemlos zu verschmerzen, da die zusätzlichen Mails ohne größere Belastung rejected werden können. Wer hingegen auf eine reine Content-Filterung setzt hat teilweise mit der doppelten Filterlast zu kämpfen — und gerät damit schnell an seine Resourcengrenzen.

Allerdings ist auch zu beobachten, daß nicht nur mehr Spam durchkommt, sondern daß auch die false negatives-Rate gestiegen  ist, d.h. es kommt auch relativ gesehen etwas mehr Spam durch, als vorher.

Bevor jedoch hektischer Aktivismus ausbricht sollte zunächst noch einige Tage abgewartet werden, ob die Spamwelle nicht wieder nachläßt und ob die Spammer ihre neuen Methoden überhaupt beibehalten. Andernfalls besteht die Gefahr, daß hektisch angepaßte Filterregeln und ein blindes Verschärfen der Filter-Scores nicht mehr Schaden verursacht, als es bei einem vorübergehenden Phänomen hilft.

Auf unserer 4. Mailserver-Konferenz Anfang Juli in Berlin wird Anti-Spam-Jäger Carel van Straten vom Projekt spamhaus.org sicherlich nähere Details dazu aus dem Nähkästchen plaudern. Ich bin gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Mailserver, Spam abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neue Spamwelle Mai 2009

  1. Andreas sagt:

    Moin,

    „…sondern daß auch die false negatives-Rate _gesunken_ ist, d.h. es kommt auch relativ gesehen etwas mehr Spam durch, als vorher.“

    Hier meint ihr doch _gestiegen_, oder?

    „Andernfalls besteht die Gefahr, daß hektisch angepaßte Filterregeln und ein blindes Verschärfen der Filter-Scores _nicht_ mehr Schaden verursacht, als es bei einem vorübergehenden Phänomen hilft.“

    …und das _nicht_ passt hier auch nicht so richtig?

    Ich empfehle http://www.cafe-libertad.de, besonders der Bio-Espresso ist hervorragend ;-)

    Viele Grüße,

    Andreas

  2. phei sagt:

    Jajaja, hast ja recht, da war was verdreht. Ich habe mir erlaubt das jetzt noch nachträglich im Text zu fixen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.