Rückblick: 6. Checkmk-Konferenz bringt spannende Neuigkeiten rund um die Checkmk-APIs

Die jährliche Checkmk-Konferenz des Checkmk-Teams tribe29 GmbH ist für unsere Consultants ein gern gesehener Pflichttermin, um über alle Neuerungen auf dem Laufenden zu bleiben. In diesem Jahr waren wir besonders gespannt, auch weil die Konferenz am 28./29. April 2020 wegen der Corona-Krise erstmals als Online-Konferenz stattfand. Das neue Format bot viele interaktive Elemente, so dass der Austausch sehr gut funktionierte. Die mehr als 300 Teilnehmer konnten z.B. auf einem Extra-Board Fragen stellen, die dann per Vote von den anderen Teilnehmern gewichtet wurden. Die relevantesten Fragen wurden am Ende des jeweiligen Vortrags diskutiert.

Unsere Highlights: Die Neuerungen bei den Checkmk APIs

Viel wichtiger als das Konferenz-Format waren aber natürlich die neuen Entwicklungen bei Checkmk. Aufgrund der Vielzahl der Vorträge hier nur ein paar Schlaglichter: Besonders gut kamen bei unseren Consultants die neuen APIs an. Bisher haben Checkmk-Nutzer die Web-API verwendet, um Teile der Konfiguration zu automatisieren und um Live-Überwachungsdaten aus Checkmk zu extrahieren. Eine große Stärke der Software liegt nämlich gerade in der großflächigen Automatisierung und den vielen Standardvorgaben für Checks. Die neue REST-API ersetzt die bisherige API für den Zugriff auf Konfiguration und Zustandsdaten und punktet mit vielen Erweiterungen und neuen Funktionen z. B. für Standard-API-Calls.

Ein anderes Problem löst die neue Check-API. Die Pflege verschiedener Check-Plugins erforderte bisher viel Experten-Know-how und war im Detail von Plugin zu Plugin oft sehr unterschiedlich. Die interne Check-API für die Programmierung der Checks soll den Umgang mit den Plugins vereinfachen.

Besonders positiv fanden unsere Consultants außerdem, dass es zu einigen geplanten Neuerungen in der WebGUI eine Live-Umfrage gab, in der die Teilnehmer ihr Feedback zu verschiedenen Optionen geben und somit ein wenig Einfluss auf die Entwicklung nehmen konnten.

Und zum Schluss noch eine gute Nachricht für die Checkmk-Community: Dank einer neuen Community Managerin soll die Zusammenarbeit in der weltweit sehr großen und aktiven Community intensiviert und mit entsprechenden Tools unterstützt werden.

Sie setzen selbst Checkmk ein oder planen dies?

Heinlein Support ist seit vielen Jahren Checkmk-Gold-Partner und nutzt die IT-Monitoring-Software auch zur Überwachung von ca. 33.000 Messwerten in den eigenen Rechenzentren. Unsere erfahrenen Consultants beraten Sie gern zu allen Fragen rund um Checkmk. An der Heinlein-Akademie geben sie ihr Wissen regelmäßig in Checkmk-Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene weiter.

Sie benötigen Unterstützung bei der Implementierung von Checkmk in Ihre Server-Landschaft? Unser Consulting-Team erreichen Sie unter 030-405051-43 oder per Mail unter support@heinlein-support.de

Oder Sie vertiefen Ihr Wissen in den kommenden Checkmk-Trainings:

25.05. – 29.05.20 Systemmonitoring mit Checkmk – Fortgeschrittene (ggf. Online-Kurs)
15.06. – 19.06.20 Systemmonitoring mit Checkmk – Grundlagen

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.