MariaDB & MySQL - aber sicher!

Mit MariaDB 10.2 bis 10.5 sowie MySQL 5.7 und 8.0 sind einige sicherheitsrelevante neue Features hinzugekommen. Zudem haben sich die beiden Datenbanken in den letzten 5 Jahren immer weiter auseinander entwickelt, so dass man heute eigentlich von zwei unterschiedlichen Datenbanksystemen sprechen sollte.

In diesem Vortrag beleuchten wir, welche Features in den letzten 5 Jahren hinzugekommen sind und inwieweit diese bei MariaDB und MySQL implementiert wurden. Ein oft gehörter Begriff ist Verschlüsselung/Encryption (in Transit und at Rest). Außerdem sind diverse neue Möglichkeiten für das Account-Management hinzugekommen. Gleichzeitig wurden auch die möglichen Authentisierungsmechanismen erweitert. Und das Default-Authentisierungsverhalten hat sich geändert. Das härten der Datenbank geschieht inzwischen ebenfalls unterschiedlich. Welches die Unterschiede in der Härtung sind, werden wir uns ebenfalls anschauen. Ein weiteres Thema sind Upgrade- und Migrationsprobleme, welche sich unter anderem durch den neuen InnoDB Data-Dictionary in MySQL 8.0 ergeben. Aber auch in MariaDB 10.4 hat sich hier etwas geändert.

Referent:

Oli SennhauserOli Sennhauser ist MariaDB- und MySQL-Datenbankberater und -Trainer bei der Firma FromDual GmbH. Er beschäftigt sich seit 1994 mit Datenbanken. Im Jahr 2000 wurde er Oracle-Berater bei der Firma Trivadis, anschließend, im Jahr 2006, Senior-MySQL-Berater bei der Firma MySQL. Die Übernahme durch die Firma Oracle hat er nicht mehr mitgemacht. Seit 2010 arbeitet er für das herstellerunabhängige und neutrale MariaDB- und MySQL-Beratungsunternehmen FromDual GmbH und ist mit den Themen Datenbank-Architekturen, Applikations-Design, Hochverfügbarkeit, Performance-Tuning und Betrieb von MariaDB, Galera Cluster und MySQL für Kunden in Europa unterwegs...