COI & DeltaChat: Best of Chat & E-Mail

Chat ist … WhatsApp. Oder Skype? Ach nee: XMPP. Oder IRC? Signal? Oder was ganz anderes? Wikipedia listet rund 30 Chat-Protokolle auf – und das sind nur die bekanntesten. Das Problem: Wie redet man mit jemandem, der nicht bei Chat-System XY angemeldet ist? Sollte man selbst bei jedem Anbieter sicherheitshalber einen eigenen Account haben? Und wie kriege ich raus, wer wo ist?

E-Mail hingegen ist universell: Die Mailadresse regelt alles. Bei welchem Anbieter der Empfänger ist? Geschenkt. Welchen Softwareclient er benutzt? Egal. Ob er gerade online ist? Das auch.

DeltaChat – und in Fortführung davon Chat-Over-IMAP (COI) – verbindet das beste aus beiden Welten: Ein Kommunikationssystem mit LiveChat (für die, die live online sind) oder auch E-Mail (wer's lieber so mag). Grenzenlos, anbieterunabhängig, softwareflexibel.

Teilnehmerzahl? Rund 4 Milliarden Nutzer, denn eine beliebige Mailadresse reicht… Was man dafür braucht? Einen MailClient oder DeltaChat/COI-Client. Wie es funktioniert und wie man es administriert? Das klären wir im Vortrag.

Referent:

peer_heinlein.jpgPeer Heinlein ist Geschäftsführer von Heinlein Support und betreibt mit seinem Team seit 1992 einen eigenen Internet Service Provider und ist routinierter Linux-Administrator. Sein 2002 erschienenes „Postfix-Buch“ über den Betrieb von Mailservern ist zum Standardwerk geworden; weitere Fachbücher von ihm sind  „LPIC-1“, „Snort, Acid & Co.“, POP3 und IMAP“ und "Dovecot". Peer Heinlein ist zertifiziert nach LPIC-2 und führt seit vielen Jahren Schulungen für UNIX/Linux-Administratoren über den Aufbau und Betrieb sicherer IP-Netzwerke durch. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im komplexen Gebiet des Betriebs sicherer Mailserver.
Im Jahr 2014 gründete er mit seinem Team den sicheren E-Mail-Anbieter mailbox.org, der sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden eine datensparsame, deutsche Alternative zu den üblichen Anbietern am Markt darstellt.