Mail Quoten Management mit Dovecot

Als Selbstverständlichkeit gilt heute, dass ein Mailsystem durchgehen verfügbar ist und es immer genug Speicherkapazität für die Nutzer bereitstellt. Dabei wird gerne übersehen, dass Mailsysteme endlich sind und professioneller Speicher seinen Preis hat. Ein schnell wachsende Datenbestand gefährdet in hohem Maße die Betriebssicherheit einer Mail-Infrastruktur. Wie kann die Betriebssicherheit aufrecht erhalten werden und trotzdem steigenden Anforderungen gerecht bleiben? Ein möglicher Weg aus der Zwickmühle könnte ein Mail Quota Management sein. Der Vortrag skizziert das Problem und stellt das Mail Quota Management Konzept vor. Des weiteren wird die Umsetzung mit Hilfe von multiplen Speicherpfaden in Dovecot erläutert und ein dazu passendes Backup Konzept besprochen. Zuletzt folgt die Einbindung in die Thunderbird Archivierungsfunktion und die Handhabung von Outlook und Webmail GUI. Das Mail Quota Management Konzept ist im Einsatz für die Mitarbeiter der Universität Hamburg.

Referent:

emanuel-klocke.pngEmanuel Klocke ist zuständig für Entwicklung, Aufbau und Betrieb der Mail Infrastruktur der Universität Hamburg. Er hat die Unix Mail Infrastruktur erneuert und hochverfügbar gemacht. Dabei setzt er auf Service Virtualisierungen mit Postfix, Amavisd und Dovecot. Das Mailsystem umfasst 70.000 Studierenden- und ca. 10.000 Mitarbeiter-Accounts. Seit 1998 ist er Linux Administrator und Software Entwickler.

 

Download Größe
Mail-Quota-Management-mit-Dovecot.pdf 1.83 MB