BSI-Grundschutz mit Verinice

Viele Firmen investieren viel Geld in Sicherheitstechnologien wie Firewalls, Intrusion Detection Systems und Virenscanner. Aber was mache ich mit all diesen Werkzeugen? Wie reagieren wir angemessen, wenn das IDS einen Angriff meldet? Wissen alle Mitarbeiter, was sie zu tun haben?

IT-Sicherheit besteht eben nicht nur aus Technik, sondern (sogar überwiegend) auch aus Dokumentation und Prozessen. Da die Erstellung von Dokumentation nicht unbedingt zu den Lieblingsaufgaben von IT-Leuten gehört, stellt das BSI ein Framework und Vorlagen zur Verfügung. Wenn aber die ersten Schritte gemacht sind, geht es viel besser von der Hand. Lassen Sie uns daher gemeinsam einen Einstieg machen und die Systematik dieses Frameworks ergründen.

Inzwischen gibt es mit Verinice auch eine datenbankgestütztes OpenSource-Anwendung, die dabei hilft, die Dokumentation und Prozesse zu erfassen. Diese erleichtert durch die Visualisierung das Erstellen der notwendigen Dokumente.

Referent

Robert M. AlbrechtRobert M. Albrecht ist Senior Consultant bei der T-Systems Enterprise Services GmbH und aktiv im Fedora-Projekt. Er beschäftigt sich seit 1992 mit Linux und freier Software. Hauptsächlich beschäftigt er sich mit IT-Sicherheit und dem Design von Netzwerken. Beim Fedora-Projekt ist er für's Marketing tätig und Maintainer für diverse Pakete.

 

 

Downloads / Updates

Download: Vortrag als PDF