Schadsoftware mit Honeypots fangen und analysieren

Schadsoftware tritt ständig in neuen Varianten auf und greift auch Linux- und *BSD-Systeme an. Daher ist es notwendig, mittels Honeypots in der freien Wildbahn auftretende Schadsoftware zu fangen und sie anschließend zu analysieren.

Der Vortrag stellt die dazu notwendige Freie Software vor und zeigt deren Einsatz sowie Best Practices bei der Analyse. Dabei geht es unter anderem um SSH- und SCADA-Honeypots sowie Sandboxen zur Analyse der Software.

Referent:

Stefan SchmacherStefan Schumacher ist Direktor des Magdeburger Instituts für Sicherheitsforschung und Herausgeber des Magdeburger Journals zur Sicherheitsforschung. Seine Hackerkarriere begann Ende der 1980er Jahre auf einem Robotron KC85/3. Er erforscht Sicherheit aus pädagogisch/psychologischer Sicht und stellt seine Forschungsergebnisse in Fachpublikationen und auf internationalen Kongressen vor. Er hat Bildungswissenschaft und Psychologie studiert und berät Unternehmen in Fragen der IT-Sicherheit.

Download Größe
Honeypot_Malware.pdf 354.66 KB