Wie bringt man IT-Service Projekte zum Scheitern?

IT-Projekte scheitern selten an fachlichen Herausforderungen, sondern oft an unklaren, sich ändernden Anforderungen. Hinzu kommen unrealistische Erwartungen der Auftraggeber, die häufig Mikromanagement betreiben, wo allenfalls Augenmaß gerechtfertigt wäre. Solche Projekte sind von Aktionismus geprägt und gehen letztlich am Widerstand der Organisation zugrunde.

Kai Altenfelder schildert anhand von Fällen aus seiner Beratungspraxis seine Erfahrungen mit unklarer Führung, überfordertem Management und verunsicherten Anwendern in Projekten. Seine Anleitung zum Scheitern-lassen von Projekten ist eine Sammlung immer wiederkehrender Fehler bei der Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen.

Referent:

Kai Altenfelder ist geschäftsführender Gesellschafter und Senior Management Consultant der pro accessio GmbH & Co. KG. Die Beratungsgesellschaft unterstützt rasch wachsende Unternehmen in den Branchen der Zukunfts- und Schlüsseltechnologien bei der Strategie-, Organisations- und Personalentwicklung. Vor der Selbständigkeit hat er in den Jahren 1998 bis 2004 den Geschäftskundensupport für die SuSE Linux AG in Nürnberg aufgebaut und geleitet. Nach der Übernahme durch Novell, Inc. hat er an der Integration der beiden Organisationen aktiv mitgearbeitet und war für Novell weitere zwei Jahre als Director Worldwide Support tätig. Als Diplom-Ingenieur kennt Altenfelder die Denk- und Arbeitsweise von Technikern und Entwicklern, als Geschäftsführer trifft er regelmäßig auf Kaufleute und Manager. In der Beratungspraxis ist er dadurch ein Mittler zwischen der kaufmännischen und technischen Welt und kann dadurch beiderseits wirksam werden.

Altenfelder hat eine Ausbildung zum Projektmanager (nach GPM) absolviert, ist ITIL-zertifiziert und ISO 20.000-Berater. Zudem ist er ein von der Object Management Group zertifizierter Business Process Management Expert (OCEB-BI). Er hält die Zertifikate „Strategic“ und „Technical Productmanager“ vom Open Product Management Workflow. Er hat eine Ausbildung zum systemischen Organisationsentwicklungsberater (alwart+team) abgeschlossen und ist NLP Practitioner (DVNLP).

Darüber hinaus ist er Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. und im IT Service Management Forum e.V.. Im openBIT e.V. unterstützt er als Coach deren Mitgliedern bei Fragestellungen zu Service-Themen. In der Association for Services Management International, German Chapter e.V. engagiert er sich als Vorstandsmitglied für die Professionalisierung von Service Managern.