Migration von Samba 3 und Windows-AD auf Samba 4 AD

Mit Samba 4 gibt es eine Möglichkeit ältere Windows Active Directories von Windows Server 2003 bis Windows Server 2008R2 auf ein Samba 4 Active Directory Domäne zu migrieren, um so mit einer Open Source-Lösung die Vorteile der Gruppenrichtlinien der Windows-Welt beizubehalten. Implementationen aus Samba 3 mit oder ohne LDAP als Passdb-Backend lassen sich ebenso leicht auf eine AD-Struktur umstellen. In diesem Vortrag sollen die unterschiedlichen Arten und Wege der Migration erklärt und an praktischen Beispielen verdeutlicht werden.

Referent:

Stefan Kania schwört auf die Kombination Samba + LDAP als preiswerten, vor allem aber flexiblen Ersatz für MS ActiveDirectory. So können die Server unter Linux laufen. Seit 1995 nutzt er Linux und arbeitet seit über 10 Jahren als Trainer, wo er es schafft die graue Theorie mit seiner umfangreichen Praxiserfahrung zu verbinden. Wenn er nicht im Kursraum steht, betreut er mittelständige Firmen verschiedener Branchen.