Kubernetes: Management für Docker

Die eigenen Applikationen in Containern zu betreiben, wird immer populärer und bietet im Vergleich zum Betrieb auf herkömmlichen virtuellen Maschinen zahlreiche Vorteile. Die Container basieren dabei zumeist auf der Docker-Engine, die nur einen sehr minimalistischen Unterbau zum Betrieb der Container voraussetzt. Mit Kubernetes können Anwender Docker-Container auf unterschiedliche Systeme verteilen, deren Zustand überwachen und replizieren. Auch die Verbindungen des Containers zur Außenwelt lassen sich mit Kubernetes verwalten. Das Framework hilft somit dabei, die Ressourcen eines gesamten Data-Centers effizient zu nutzen.

Referent:

Thorsten Scherf arbeitet als Senior Technical Account Manager für Red Hat EMEA. Neben Docker setzt er sich auch noch mit den Themen Identity-Management, SELinux, Compliance- und System-Management auseinander. Seit über 10 Jahren ist er bereits für viele namenhafte Unternehmen auf diesen Gebieten im In- und Ausland tätig.

 

 

Download Größe
Kubernetes-Management-für-Docker.pdf 498.33 KB