Die wichtigsten Entwicklungen beim Linux-Kernel

Der Vortrag liefert einen Überblick über aktuelle Entwicklungen beim Linux-Kernel. Der Fokus liegt dabei auf Neuerungen, die für Administratoren von Linux-Systemen relevant sind, die Linux auch auf ihren Desktop-PCs oder Notebooks einsetzen. Verbesserungen in Bereichen wie Dateisystemen und Netzwerktechniken kommen daher genauso zur Sprache wie Treiber für Grafikkarten und andere Hardware. Dabei beschäftigt sich der Vortrag näher mit den Neuerungen, die die derzeit aktuellen Kernel-Version 4.1 und das in wenigen Wochen erwartete Linux 4.2 enthalten. Ferner werden die wichtigsten Änderungen der letzten Monate ebenso angesprochen wie Probleme und Entwicklungen, über die die Kernel-Hacker derzeit diskutieren.

Referent:

Bereits seit über zehn Jahren verfolgt Thorsten Leemhuis die Entwicklung des Linux-Kernels aus privatem und beruflichem Interesse. Sein Wissen fließt unter anderem in Vorträge wie diesen ein, aber auch in c't- und heise-online-Artikel zum Linux-Kernel und Kernel-nahen Themen, die er im Rahmen seiner Redakteurstätigkeit für die Heise Medien GmbH & Co. KG schreibt. Darüber hinaus war Thorsten eine Weile ein sehr aktiver Fedora-Entwickler.