Open Source Backup: von Bacula zu Bareos

Das Open-Source-Backup-Projekt Bacula hat eine über 10-jährige Erfolgsgeschichte hinter sich und ist mittlerweile eine etablierte Netzwerkbackup-Lösung für Linux, diverse Unixe, Mac OS und Windows. Seit einigen Jahren zeigen sich im Bereich der Community Version allerdings wenige Neuerungen, während die Weiterentwicklung vor allem in einem Closed Source Zweig unter proprietärer Lizenz vorangetrieben wurden. Vor diesem Hintergrund hat sich eine neue Community gebildet, die unter dem Namen Bareos einen reinen Open Source Fork entwickelt.

Hier sind mittlerweile etliche neue Features hinzugekommen: u.a. Bandbreiten Limitierung, Unterstützung für LTO Hardware Verschlüsselung sowie ein durchdachtes Set von default-Einstellungen, die die Konfiguration vereinfacht und Konfigurations-Dateien verschlankt. Dieser Vortrag gibt eine kurze Einführung in Bareos, fasst die wesentlichen Neuerungen zusammen und zeigt Migrationswege von Bacula zu Bareos auf.

Referent

Diplom-Mathematiker Maik Außendorf studierte Mathematik und Informatik in Münster. Im Mittelpunkt der Diplomarbeit stand die Implementierung eines künstlichen neuronalen Netzes in C++ unter Solaris und Linux. Nach dem Studium arbeitete er als SAP-Berater in der kolumbianischen Niederlassung der Siemens AG. Von 1999 bis 2003 war er als Linux-Systemberater und Geschäftsstellenleiter St. Augustin bei der Suse Linux AG tätig. In dieser Zeit hat er Linux basierte Kundenprojekte sowohl in puncto Konzeption als auch hinsichtlich Implementierung und Projektleitung durchgeführt. Anfang 2004 gründete er gemeinsam mit Suse Kollegen die dass IT, ein auf Open Source Produkte spezialisiertes Systemhaus in Köln. Während zahlreicher Infrastruktur Projekte spielte immer auch das Thema Datensicherung eine Rolle.

Ende 2012 gründete er zusammen mit dem Bareos Community Entwickler Marco van Wieringen und Bacula Buch Autor Phillip Storz die Firma Bareos GmbH & Co. KG, deren Zweck es ist, Bareos Open Source weiterzuentwickeln und gemeinsam mit Partnerfirmen wie Heinlein Support anzubieten.

Externes Video