SELinux - Was gibt's Neues?

SELinux ist mittlerweile der Standard im Linux-Umfeld, wenn es um den Einsatz von Mandatory-Access-Control geht. Anfangs hatte das System den Ruf, schwer konfigurierbar und nur für Experten anwendbar zu sein. Diese Zeiten sind vorbei. Mittlerweile lässt sich SELinux auch von "gewöhnlichen" Admins einsetzen und konfigurieren.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entwicklung der letzten Jahre. Dabei soll zuerst ein ein kurzer Review zu der Funktionsweise von SElinux den Anfang machen, dann geht es weiter mit dem Einsatz von SElinux auf Webservern, über IPSec-Pakete mit SELinux Label, SELinux Sandboxen auf Desktop-Rechnern bis hin zur erfolgreichen Fehlersuche bei Problemen mit SELinux.
    

Der Referent

Thorsten ScherfThorsten Scherf arbeitet als Senior Consultant für Red Hat EMEA. SELinux ist neben dem dem Thema PKI , Identity- und System-Management eines seiner Spezialgebiete. Für viele namenhafte Unternehmen ist er auf diesen Gebieten im In- und Ausland tätig. Wenn ihm neben der ganzen Arbeit und der Familie noch Zeit bleibt, nimmt er gerne an Marathon-Läufen teil.
 

 

Download Größe
SELinux-Vortrag.pdf 610.42 KB