Positive Erfahrungen mit Online-Schulungen an der Heinlein Akademie – eine Zwischenbilanz

Um es gleich vorwegzunehmen: Linux-Kurse als Online-Schulungen funktionieren – und zwar richtig gut. Aber spulen wir kurz etwas mehr als ein Jahr zurück: Unsere Akademieräume im Herzen von Berlin waren frisch renoviert, die Technik installiert, unser Bistro mit einer nagelneuen Kaffeemaschine und persönlich von uns getestetem Kaffee bestückt. Alle Dozenten und das ganze Heinlein-Team standen in den Startlöchern und waren voller Vorfreude auf abwechslungsreiche und praxisnahe Linux-Schulungen in schicker, neuer Umgebung. Und dann: Fast zeitgleich mit der Fertigstellung der Akademie-Räume kam Corona. Seitdem passen wir unsere Angebot schnell und flexibel den Corona-Entwicklungen an, bieten je nach Präferenz unserer Teilnehmer*innen Online- und Präsenzschulungen oder – wie im Moment – nur Online-Schulungen an. Inzwischen haben unsere erfahrenen Dozenten mehr als 40 Kurse im Online-Format gegeben – ein guter Zeitpunkt für eine kleine Zwischenbilanz. Was sagen unsere Dozenten? Und vor allem: Wie überzeugt sind unsere Teilnehmer*innen?

Die Technik: Basis für eine gute Online-Schulung

Bevor wir mit unseren ersten Remote-Schulungen loslegen konnten, mussten wir die eine oder andere kleine Hürde nehmen. Natürlich haben wir in unseren Präsenzschulungen mit speziellen Übungslaptops passende Hardware im Einsatz. Die Frage war, wie wir insbesondere praktische Übungen und damit den starken Praxisbezug auch online gewährleisten können. „Wir haben unsere Technik schnell umgestellt und nutzen virtuelle Server in unseren eigenen Rechenzentren, damit unsere Teilnehmer*innen die Kursinhalte in gewohnter Qualität selbst umsetzen und ausprobieren können“, sagt Dozent und unser stellvertretender Heinlein-Geschäftsführer Peer Hartleben. Auch die Technik in den Akademieräumen haben wir aufgerüstet – mit hochauflösenden Monitoren, Headsets und Kameras, um den Dozenten ein ideales Arbeitsumfeld zu schaffen. „Ich unterrichte immer aus unseren Kursräumen heraus, nicht von zu Hause. Ich brauche die Bewegungsfreiheit während des Kurses und nutze neben dem Rechner verschiedene Medien – Flip-Chart, Whiteboard oder Magnetkarten – um möglichst viel Abwechslung zu erzeugen“, sagt Peer. „Und natürlich setzen wir auch Break-Out-Rooms für die Gruppenarbeiten ein. Das klappt richtig gut – viel besser als ich erwartet hatte.“ Was wir aber nicht verändert haben sind die Teilnehmerzahlen pro Kurs. „Natürlich könnte man die Zahl der Teilnehmer*innen bei Online-Schulungen problemlos erhöhen – zumindest wenn man einfach nur Frontalunterricht gibt. Genau das wollten wir aber auf keinen Fall. Wir haben die Teilnehmerzahl analog zu unseren Präsenzschulungen begrenzt, um auch virtuell jede Menge Austausch und Fragen zu ermöglichen und auf jeden Teilnehmer eingehen zu können“, betont Peer. Auch unserem Dozenten Sven Velt ist der intensive Austausch extrem wichtig. „In der Regel bleibe ich nach Ende der Schulung noch eine halbe Stunde online, damit die Teilnehmer*innen Gelegenheit haben, offene Fragen zu klären und sich nochmal auszutauschen. Das Angebot wird auch rege genutzt“, sagt Sven. „Insgesamt ist es wichtig, dass die Kursteilnehmer*innen dem Online-Format offen gegenüberstehen und motiviert sind, dann funktionieren die Schulungen auch online super. Und viele möchten die Zeit jetzt effektiv nutzen oder brauchen das Wissen aktuell für anstehende Projekte – insofern sind die Online-Schulungen ein super Angebot.“

Aktuelle Kurse: Die nächsten zwei Monate online
Wir haben uns – auch Dank der positiven Erfahrungen – entschieden, unsere Schulungen im Februar und März 2021 ausschließlich online durchführen. Sie können die Zeit also nutzen, um entspannt und unkompliziert von zu Hause aus ihr Linux-Know-how zu vertiefen. Hier eine Kurs-Auswahl:

08.02. – 12.02.2021 Hacking & Penetration Testing
08.02. – 12.02.2021 Systemmonitoring mit Checkmk – Teil 1: Grundlagen
08.02. – 12.02.2021 Sichere Mailserver mit Postfix
22.02. – 26.02.2021 PostgreSQL für Profis
22.02. – 24.02.2021 CTDB-Cluster mit Samba4
22.02. – 26.02.2021 Konfigurationsmanagement mit Ansible
22.02. – 26.02.2021 Linux Admin Grundlagen
01.03. – 03.03.2021 DevOps: Terraform – Clouds erstellen und bearbeiten
01.03. – 05.03.2021 Anti-Spam-Cluster mit Rspamd
09.03. – 10.03.2021 Galera Cluster für MySQL und MariaDB
09.03. – 10.03.2021 DDoS-Attacken erkennen und abwehren
09.03. – 11.03.2021 Versionskontrolle mit Git für Admins
09.03. – 11.03.2021 Ceph Grundlagen
15.03. – 17.03.2021 Docker – Container Engine Plattform und Orchestrierung
15.03. – 17.03.2021 OpenShift Installation und Administration
15.03. – 18.03.2021 Dovecot IMAP-Server
15.03. – 19.03.2021 Apache2 Webserver
15.03. – 19.03.2021 LDAP-Server
22.03. – 24.03.2021 OX-Open-Xchange-Admin-Training
22.03. – 26.03.2021 Linux Admin Fortgeschrittene
22.03. – 26.03.2021 Systemmonitoring mit Checkmk – Teil 2: Fortgeschrittene Themen

Großes Dankeschön an Teilnehmer*innen und Dozenten
Zum Schluss geht an großes Dankeschön an unsere Dozenten, die sich mit ihren Schulungskonzepten flexibel angepasst haben und Dank ihrer langen Erfahrung auch online überzeugende Kurse geben. Und ein mindestens genauso großes Dankeschön an alle Teilnehmer*innen, die ihre Eindrücke und Erfahrungen an der Heinlein Akademie auf unserer Website weiter mit uns teilen. Lesen Sie ein paar aktuelle Bewertungen unserer Online-Schulungen:

„Meine positiven Bewertungen über die Präsenzschulung zu Checkmk-Grundlagen kann ich für diesen Fortgeschrittenen-Kurs nur weitergeben. Vorbereitung und Gestaltung und Durchführung dieses Kurses sind nach wie vor auf hohem Niveau seitens des Dozenten und der Heinlein-Akademie. Auch der Wechsel des Durchführungsformates auf eine Online-Schulung hat nur wenig Einfluss auf die positive Gesamtbewertung. Es fehlt natürlich das persönliche Miteinander von Dozent und Teilnehmern, das aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sehr eingeschränkt ist. Trotzdem trug eine angenehme Atmosphäre bei der Kommunikation zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch bei. Ich würde jederzeit gerne wieder Kurse und Schulungen bei der Heinlein-Akademie besuchen.“
(Rolf Böhme, COMRAMO KID GmbH / Systemmonitoring mit Checkmk – Teil 2: Fortgeschrittene Themen, 12/20)

„Wir haben den Kurs, Corona bedingt, komplett online durchgeführt. Die Vorbereitung dafür durch den Dozenten war top, kleinere Problemchen wurden schnell behoben. Alles war durch Fallback-Optionen abgesichert, so dass alle immer mitarbeiten und folgen konnten. Als Hinweis noch für neue Teilnehmer die keine Systemadministratoren sind und wenig Konsolenerfahrung haben, macht euch vertraut mit der Linux-Konsole und den Standardeditoren. Alles in allem war das eine gelungene Veranstaltung die ich gern weiterempfehlen kann und werde.“
(Ulrich Kese / ModSecurity: Web Application Firewalls mit Apache & OWASP Ruleset, 12/20)

„Auch Online Trainings können Spaß machen. Im Falle der Ansible Schulung von Herrn Velt wurde dieses Thema spannend vermittelt.“
(Thomas Fischer, ITSG GmbH / Konfigurationsmanagement mit Ansible, 11/20)

„Trotz Onlineschulung hat alles bestens funktioniert und der Trainer hat ein super Wissen vermittelt, was mit den Übungen gut vertieft wurde.“
(Steve Göring, Deutsche Telekom ISP / Konfigurationsmanagement mit Ansible, 11/20)

„Das Onlineseminar war coronabedingt nicht in Berlin und trotzdem hat es die Heinlein-Akademie geschafft einen super Kurs abzuliefern. Die Technik hat einwandfrei funktioniert und Carsten Rosenberg ist ein großartiger „Mailman“, der sich mit dem Thema vollumfassend auskennt. Der Postfix-Kurs ist für jeden der sich damit auskennen soll unbedingt weiter zu empfehlen, ein super Einstieg und wer die Grundlagen schon drauf hat, bekommt spätestens bei den Lookup-Tables und den Restrictions noch nützliches zu erfahren. Mit dem Buch von Peer Heinlein, welches es zum Kurs dazu gibt, bekommt man außerdem DAS Nachschlagewerk in deutsch noch dazu, sodass man zukünftig gerüstet ist. Der Nachmittag mit Peer Heinlein und den Rechtsfragen war sehr eindrucksvoll und gibt einem ebenfalls einen sehr guten Überblick, worauf man als Postmaster diesbezüglich achten sollte. Wer dann immer noch Fragen hat, kann sich jederzeit beim Heinlein-Support melden!“
(Mike Thomas, Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover / Sichere Mailserver mit Postfix, 10/20)

Auf unserer Website finden Sie weitere Teilnehmermeinungen.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Positive Erfahrungen mit Online-Schulungen an der Heinlein Akademie – eine Zwischenbilanz

  1. Uwe Schmidtke sagt:

    Es ist ein wenig unverständlich, dass für die Schulung eine proprietäre Lösung (ZOOM) eingesetzt wird. Mailbox.org hat es doch gut vorgemacht und bietet nun Konferenzen auf Jitsi-Basis an. Alternativ bietet sich für die Lehre BigBlueButton an.

    Können Sie dazu die Beweggründe nennen? Gibt es einen Fahrplan zur Umstellung auf freie Systeme?

  2. Zum einen hat sich die Nutzung von Zoom im Frühjahr 2020 rauskristallisiert, als Jitsi und BBB qualitativ noch nicht so weit waren. Zum anderen müssen wir gerade bei Business-Kunden auch bedenken, dass es hier bei verschiedenen Unternehmen oft sehr rigorose Vorschriften gibt, was zulässig ist, was nicht (oft auch genau widersprüchlich). Wir schauen darum im Einzelfall immer wieder, wie wir dies oder das durchführen.

    Wir setzen auch andere Techniken ein, sowohl für die Videokonferenz als auch für den Zugriff auf die Testumgebung etc. etc., insofern ist das auch ein etwas wilderer Zoo, also hier im Artikel kurz angerissen. Grundsätzlich setzen wir hier auch gerne auf Jitsi & Co aus unserem eigenen Haus; das verändert sich laufend und werden wir dann jetzt mit Beginn der neuen Kurse auch nochmal neu anschauen.

  3. Uwe Schmidtke sagt:

    Danke für die ehrliche Antwort! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.