Workshop: amavisd-new & SpamAssassin für Fortgeschrittene

Inhalt:

Spam nimmt derzeit wieder stark zu, die einfachen Schutzmechanismen wirken nicht mehr - Spammer haben ihre Hausaufgaben gemacht. Gleichzeitig verursacht Spam betriebs- und volkswirtschaftliche Schäden; gut gesicherte Mailserver können hier enorme Kosten einsparen: Traffic, Arbeitszeit, Sicherheitsprobleme.

Dieser Workshop richtet sich an professionelle Postmaster, die die mächtigen Fähigkeiten des Dreamteams "SpamAssassin und AMaViS" perfekt ausnutzen wollen. SpamAssassin bietet unzählige Möglichkeiten die Filterung weiter an eigene Bedürfnisse anzupassen (Regelsätze, Filtertraining), externe Unterstützung hinzuzuholen (Razor, RBL) oder der Durchsetzung von Sicherheitsvorschriften (Blocken von Attachments, Virenfilterung). amavisd-new hingegen ist ein noch viel zu verkanntes mächtiges Werkzeug um SpamAssassin und Virenfilter effektiv und performant einzubinden. Nach einer Anbindung an MySQL oder LDAP lassen sich hier leicht userindividuelle White- und Blacklists realisieren oder userindividuelle Kill- oder Tagging-Grenzen einstellen oder gar ein "opt-in" in den Spam-Filter realisieren. Gleichzeitig hat amavisd-new viele mächtige versteckte Möglichkeiten - oder wussten Sie, dass Sie mit wenigen Handgriffen einen vollwertigen redundanten Filter-Cluster aufbauen können, ohne weitere Software wie Heartbeat, Loadbalancer etc. hinzuziehen zu müssen?

Referent:

Peer HeinleinPeer Heinlein betreibt mit seinem Team seit 1992 einen eigenen Internet-Service-Provider und ist routinierter Linux-Administrator. Sein 2002 erschienenes "Postfix-Buch" über den Betrieb von Mailservern ist zum Standardwerk geworden; mittlerweile sind auch seine Bücher "LPIC-1" und "Snort, Acid & Co." bei Open Source Press erschienen. Peer Heinlein ist zertifiziert nach LPIC-2 und führt seit vielen Jahren Schulungen für UNIX-/Linux-Administratoren über Aufbau und Betrieb sicherer IP-Netzwerke durch.