SELinux - Next Generation

SELinux ist mittlerweile den Kinderschuhen entwachsen. Es gibt eine Menge neuer Management Tools mit den sich die Administration eines SELinux Systems wesentlich einfacher gestalten lässt als in der Vergangenheit. Durch eine neue modulare Policy lassen sich neue Module sehr leicht zum bestehenden Regelwerk hinzufügen. Durch neu eingeführte Objektklassen lässt sich das Schutzschild der Manadatory Access Control mittlerweile sogar auf netzwerkweite IP-Verbindungen ausweiten. Auch in Punkte Dokumentation hat sich einiges getan. So sind sämliche Interfaces, die zum Entwickeln neuer Regelsätze benutzt werden können, sehr schön beschrieben und dokumentiert.

Thorsten Scherf

Referent:

Thorsten Scherf arbeitet als Trainer und Consultant für Red Hat EMEA und beschäftigt sich dort überwiegend mit dem Thema Netzwerksicherheit. Er ist Autor von mehreren Fachartikeln die im In- und Ausland erschienen sind. Momentan schreibt er an einem Buch zum Thema SELinux welches Anfang nächsten Jahres im OpenSource-Press-Verlag erscheinen wird. Seinen ersten Kontakt mit Linux hatte er im Jahre 1996, das war die Zeit als die Nächte plötzlich immer kürzer wurden.