Ceph made Easy: Object Store per iSCSI anbinden

In aktuellen Serverlandschaften lösen objektbasierte Storages zunehmend klassische Storages ab. Die wesentlichen Vorteile von Object-Stores sind horizontale Skalierbarkeit sowie der konzeptionelle Verlust eines Single-Point-Of-Failure. Ceph als Open-Source-Projekt ist eine momentan sehr beliebte Implementierung
eines Object-Stores und auch in den Paketquellen vieler Linux-Distributionen bereits enthalten.

Noch besitzen einige - teilweise sehr storage-intensive - Lösungen keine Unterstützung für moderne Object-Stores. Insbesondere Virtualisierer auf Basis von VMware oder XenServer benötigen noch shared-storage Anbindungen via FC oder iSCSI. Der Vortrag befasst sich damit, wie diese beiden Welten zu verbinden sind, um die Vorteile von Object-Stores auch für Legacy-Anwendungen nutzbar zu machen und diese "Brücke" hochverfügbar und skalierbar zu gestalten. Im ersten Teil werden die eingesetzten Techniken am Beispiel von Ceph und iSCSI erklärt. Der zweite Teil zeigt eine konkrete Implementierung mit den Bordmitteln einer aktuellen Linux-Distribution.

Weiterführende Informationen:

Ceph Aufbau und Design
- http://en.wikipedia.org/wiki/Ceph_(software)

Ceph Dokumentation
- http://ceph.com/docs/master/

Struktur und Aufbau von Object-Stores
- http://mashupguide.net/1.0/html/ch16s03.xhtml (Amazon S3)
- https://swiftstack.com/openstack-swift/architecture/ (Openstack Swift)
- http://www.hastexo.com/resources/hints-and-kinks/configuring-radosgw-behave-amazon-s3 (Ceph RadosGW / S3)
- https://www.iol.unh.edu/sites/default/files/knowledgebase/iscsi/Introduction.ppt

iSCSI Struktur und Aufbau
- http://www.ietf.org/rfc/rfc3720.txt (RFC 3720)
- www.storageconference.org/2003/papers/19-Meth-Design.pdf

Linux SCSI target framework / tgt project (server)
- http://stgt.sourceforge.net/
- https://www.kernel.org/doc/ols/2006/ols2006v1-pages-303-312.pdf

Open-iSCSI / Initiator (client)
- http://www.open-iscsi.org/docs/README

Multipath
- http://en.wikipedia.org/wiki/Multipath_I/O
- http://en.wikipedia.org/wiki/Linux_DM_Multipath

Referent:

Stephan Seitz ist seit 2013 Senior Linux Consultant bei Heinlein Support. Er ist nach LPIC-2 zertifiziert und auch als Dozent für verschiedene Themengebiete an unserer Akademie tätig. Er konzeptioniert und implementiert seit mehr als einem Jahrzehnt Storage- und Virtualisierungssystemen in allen Größenordnungen und hat distributionsübergreifendes Detailwissen über fast alle verbreiteten Softwaresysteme gesammelt. Zu seinem beruflichen und privaten Hobby zählt seit 2008 die Propagierung und Implementation von IPv6.

Die Vortragsfolien finden Sie in unserem Vortrags-Bereich.